Banner
Banner
Banner
Banner
Sie befinden sich hier: Bürgerinfo | Bekanntmachungen

Entwendung von Grabschmuck auf Friedhöfen

Beschwerden aus der Bevölkerung veranlassen uns, erneut auf Strafbestimmungen hinzuweisen, die im Zusammenhang mit unseren Friedhöfen stehen.

Wer von Grabanlagen Schnittblumen, Gestecke und Pflanzschalen entwendet oder - wie in Großenenglis geschehen -  sogar Metallgrabdekoration, erfüllt den Straftatbestand des Diebstahls bzw. der Sachbeschädigung.

Neben der Verpflichtung zum Schadenersatz muss mit einer Anzeige gerechnet werden.

In schweren Fällen kann diese Handlungsweise sogar als Grabschändung ausgelegt werden, die nach § 168 des Strafgesetzbuches mit Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren oder mit Geldstrafe geahndet wird.

Um diese Delikte wirksam unterbinden zu können, sind wir auch auf die Mithilfe der Friedhofsbesucher angewiesen. Wer Personen bei der Entwendung oder Beschädigung von Grabschmuck beobachtet, wird gebeten, die Friedhofsverwaltung im Rathaus, Zimmer 109, oder den jeweiligen Ortsvorsteher zu unterrichten.

Borken (Hessen), 10.11.2017

Der Magistrat
der Stadt Borken (Hessen)

 

Marcel Pritsch-Rehm
Bürgermeister